sonne

Stuhl im Feldweg

Es wird eine kleine limitierte Auflage von Shootings mit diesem Thema geben. Ein Stuhl auf einem Feldweg. Ich wurde bei einem anderen Fotografen zu dieser Idee inspiriert und habe diese mit wenigen Personen geteilt. Eine, die sich auch für die Idee begeistern ließ, war Hannah. Hier sind nun die ersten Bilder von ihrem Termin.

Weiterlesen

Am Wasser

Wer will es derzeit nicht? Bilder am Wasser bei bestem Wetter sind derzeit der Renner. Gut wenn man Plätze hat, wo es fast problemlos umsetzbar ist. Ein Hundestrand ist zwar auch oft gut besucht, aber an diesem Tag war es zudem auch etwas windiger, so das kaum einer im Sand lag. Und auch Hunde waren kaum dabei.

Weiterlesen

Wald Session

Es war ein windiger Tag und an der ersten Location war es schon fast zu windig. Und so zogen wir uns in einen Wald zurück, damit Phyllis nicht ständig die Harre im Gesicht haben muss. Das wir dann noch einen schönen Sonnenuntergang im Wald bekommen haben war natürlich das Highlight für das Licht im Set.

Weiterlesen

Abends am See

Es war schon später. Die Sonne wollte sich langsam verabschieden. Doch Jorina und ich hatten noch ein Date mir der Sonne. Genauer gesagt mit dem Sonnenuntergang. Und so zogen wir los, um diesen letzten Moment am Tag in Bildern festzuhalten. Wir hatten Glück, denn Wolken gab es den Tag nicht.

Weiterlesen

Sonnenuntergang im Wald

Wir hatten es vom Termin her genau so geplant, dass wir zum Ende des Shootings einen Sonnenuntergang haben würden. Und wir hatten Glück, keine Wolken weit und breit die uns ärgern konnten.
So war es ein weiteres gelungenes Shooting mit Anja und ein weiterer Termin mit dem 2019-Thema „Wald“.

Brücken

Hier war ich mit Lena an bzw. auf einer Brücke, die eigentlich jeder kennt, der regelmäßig auf der Bahnstrecke Elmshorn Pinneberg/Hamburg unterwegs ist. Und doch kennt sie irgendwie fast keiner. Sie ist halt unscheinbar und andere Brücken und Tunnel liegen vorteilhafter um die Bahnstrecke zu überqueren.

Ich hatte diese Brücke mehrfach aus der Bahn gesehen und wusste nie, ob es nun eine richtige Brücke ist. Auch hatte ich eine Vermutung, dass dort nur Versorgungsleitungen drüber führen. Doch eines Tages sah ich auf der Brücke einen Radfahrer. Check, nun musste ich da unbedingt mal hin. Und Lena hatte das Glück.