Handwärmer

Wenn man unterwegs in der Natur ist, dann hat man im Winter schnell mal kalte Finger oder kalte Hardware. Aber das muss nicht mehr sein. Ich habe einen Handwärmer gefunden, der auch noch als Powerbank eingesetzt werden kann.

Grundsätzlich ist es ein Wärmeblock mit Powerbank. Das man entweder nur heizen oder nur laden kann ist ok, denn primär soll es wärmen. Das man im Notfall mal ein Gerät laden kann ist ein tolles Extra. Was ich mir gewünscht hätte, dass man auch über den USB-C laden kann. Doch leider kann man nur den USB-A Port zum Laden nutzen. Micro und C sind lediglich zum Laden des Handwärmer.

Ich habe den Wärmer aber nicht nur für die Hände benutzt. Auch zum Heizen einer Tasche mit Hardware (Kamera z.b.) ist er geeignet und macht einen guten Job. Die 3 Stufen sind ok, ich nutze meist nur Stufe 1 und 2. Für 3 ist es hier im Norden dann doch zu warm 🙂

Man kann das Gerät mit gutem Gewissen kaufen. Es ist schnell geladen und heizt auch schnell hoch. die 10000mAh sind super, dadurch ist der Handwärmer klein genug für jede Tasche und hat genug Power zum Wärmen und ggf laden. Oft lasse ich ihn sogar nur einmal hoch heizen und schalte ihn dann schon wieder aus und nutze die Restwärme. So hält er sehr sehr lange durch. Mehrere Wanderungen bei nass-kaltem Wetter hat er schon erfolgreich überstanden. Auch ein Dauerbetrieb von 2 Stunden war einwandfrei.

Wer sich das Taschenheizwerk für etwas über 30 Euro gönnen möchte, kann mich mit diesem Link unterstützen: Hier geht es zu Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.