Mit Jenny im Wald

Es war eine Location, die ich zwar schon kannte. Aber irgendwie viel mir das erst auf, als ich mit Jenny den Weg im Wald entlang ging. Wie sagt man so schön? Lieber spät als nie. Bewaffnet mit einigen Outfits ging es dann auch schon los.

Das Wetter war gemischt und es hatte zuvor geregnet. Wir hatten aber Glück und hatten sogar noch etwas Sonne. Dennoch kam ich an den Locations nicht ohne Blitz aus. Ich wollte die Kamera nicht so extrem aufreißen und die ISO ans Limit drehen. Man kann es sich bei der Bearbeitung ja leicht machen.

Ich hatte mir für den Termin vorgenommen, es natürlich zu halten. Als hätte ich sie einfach bei einem Spaziergang begleitet und Momente festgehalten. Denn was soll man im Wald groß ein Thema anreißen? Da passt „Entspannung“, „Relaxing“ und „Nachdenken“ einfach besser und wirkt authentisch.

Ansonsten kann ich nicht all zu viel zu diesem Termin schreiben. Selbstverständlich wurde wieder viel geredet und gelacht. Man hatte sich ja auf Grund einer längeren Pause doch das ein oder andere zu erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.