Enya und der Hund

Auch hier kam eine Wunsch-Idee mit in ein Shooting. Enya wollte einfach mal Bilder mit ihrem Hund Kendra machen. Und klar bin ich dabei, wenn ein Tier die Szene bereichern soll. Aber wie immer alles der Reihe nach.

Das Wetter war mal wieder 100% norddeutsch. Nass, kalt und ungemütlich. Wie soll da denn eine Herbststimmung aufkommen? Zum Glück waren die leuchtenden Farben der Location auf unserer Seite. Kamera raus, ISO 1000 und Vollgas.

Und Enya lässt sich von diesem Wetter auch nicht abschrecken. Tasche abstellen und das Beste aus der Situation machen. Der Hund wurde während des „Aufwärmens“ mit einem Stock von mir bei Laune gehalten. So konnten wir uns schon mal beschnuppern und uns kennenlernen. Dann war auch fix das erste Bild vom Hund im Kasten.

Immer wieder einen Wechsel zwischen den beiden machen war gar nicht so leicht. Gerade Kendra war scharf auf Aufmerksamkeit. Aber es klappt gut. Enya – Hund – Hund – Enya und dann?

Dann war der Zeitpunkt gekommen, wo einfach beide mal aufs Bild mussten. Kendra war zwar alles andere als ausgepowert, dennoch konnten wir einen ruhigen Moment finden. Denn auch Passanten kreuzten immer wieder die Szene. Da der Weg recht lang war, dauerte es auch immer, bis die Location wieder clean war.

Irgendwann war dann aber doch ein Moment gekommen, wo mir richtig schöne Portraits von Kendra gelungen waren. Man muss bei einem Tier halt auch Geduld mitbringen. Wer nervös und hektisch ist, wird mit einem ebenso nervösen und hektischem Tier belohnt. In der Ruhe liegt halt immer die Kraft.

Aber es wollte einfach nicht aufhören zu regnen. Enyas Look ging mehr und mehr in einen Wet-Look über. Aber es passte irgendwie zur Szene. Also weitermachen und nicht beirren lassen. Technisch war ich nur mit der Kamera und dem Canon Objektiv 85mm 1.4 bewaffnet. Blitz und Co hatte ich bewusst daheim gelassen.

Und damit ist das Shooting auch schon in Bild und Text verfasst. Hat mir sehr viel Spaß gemacht mit den beiden und ich freue mich schon auf den kommenden Termin. Am Anfang von diesem Text stand noch kein Termin fest. Da ich aber noch Fragen hatte, kamen wir eh ins Gespräch und kann sagen: Der nächste Termin steht. Mit Location und Outfit. Hat keine 20 Minuten gedauert. So soll es sein und wir freuen uns auf das Shooting!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.