Steffi im Wald und Bach (Video)

Wünsche werden bei mir immer sehr gerne erfüllt. Auch wenn sie nicht immer zur besten Zeit kommen. So war es ein erklärter Wunsch von Steffi Bilder im Wasser zu machen. Leider kam uns da noch was dazwischen und als wir dann endlich loslegen konnten, war es eigentlich schon fast zu kalt.

Ende Oktober liegt die Durchschnittstemperatur normal nicht mehr über 10°C. Und so war es auch am Shooting Tag mit Steffi. Aber wir fingen ganz normal an. Eine weitere Idee neben dem Wasser war es, kopfüber Bilder zu machen. Wir hatten Glück und am ersten Spot war nichts los, wir hatten die Location für uns ganz alleine.

Sich über so einer Wurzel so zu räkeln ist nicht ganz einfach. Aber da Steffi die Pose ganz gut halten konnte, hatten wir die Bilder ganz fix im Kasten. Ein paar Bilder waren mit Jacke und ein paar Bilder ohne die Jacke.

Danach ging es zu einem weiteren Spot. Ein Hochsitz, den ich dieses Jahr schon öfter aufgesucht hatte. Tagsüber ist ja hier nichts los, also stören wir auch keinen. Hier waren wieder verschiedene Outfits am Start. Die Mischung macht es. Steffi hat schon eine große Auswahl, da kann sich keiner beschweren.

Es macht auch immer wieder Spaß mit ihr Neues anzugehen. Sie selbst experimentiert auch gerne. Eine Sache, die ich hin und wieder bei anderen Personen vermisse. Dabei gilt immer der Leitsatz bei mir: „Nichts geht ins Netz ohne OK“. Und da halte ich mich 100% dran. Wie sonst, soll man Vertrauen aufbauen, wenn das gegenüber nicht sicher sein kann, was mit den Bildern passiert. Jeder der mit mir schon mal los war kann es bestätigen. Wenn ich etwas zusage, dann halte ich das auch.

Nun ging es aber ab ins Wasser. Ja, es war kalt. Aber auch ich war mit drin. Eine bessere Perspektive als vom Wasser aus gibt es halt nicht. Zudem ist das Ufer an diesem Bach weitestgehend bewachsen und nur an wenigen Stellen für Fotos geeignet. Also entweder beide rein oder keiner.

Und auch wenn sie noch jung ist, eins hat Steffi auch schon sehr gut drauf: Sie lässt sich nichts anmerken, was sie nicht will. Ja es war immer noch kalt. Aber wir haben uns auf das nötigste beschränkt. Nach nicht mal 10 Minuten war sie wieder trocken und in wärmender Kleidung. Daher hatten wir die Bilder im Wasser auch ans Ende geplant.

Auch da hab ich einen Leitsatz für mich: Die besten Bilder entstehen immer zum Schluss !!!

Hier nun noch ein Zeitraffer Video vom Shooting. Ich habe da noch einige mehr in der kommenden Zeit. Auch werde ich in 2021 deutlich öfter zum Video greifen.

Lass mir gerne noch einen Kommentar da. Ich freue mich immer über Feedback in jeglicher Form.

Hier kam für das Video mein DJI Osmo Pocket zum Einsatz. Er war im Hyperlaps Modus mit 10x facher Geschwindigkeit. Für meinen Geschmack etwas ruckelig, da hab ich aber schon eine bessere Einstellung gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.