Fokus schärfen

Es ist mal wieder an der Zeit, gewisse Dinge zu justieren. Diesmal wird sich die Änderung wieder mal auf Facebook beziehen.

Facebook ist außer Frage eine tolle Sache. Man kann viele Personen erreichen und sich auch einiges an Feedback und Wissen besorgen. Der Kommerz von Facebook macht es immer schwieriger, gezielt Inhalte zu finden oder ein sauberes Feedback zu bekommen.

Aber ich habe auch in den letzten Monaten gelernt, dass gewisse Inhalte für Facebook nicht geschaffen sind. So kam es auch, dass ich Inhalte gelöscht habe und auch noch weiter löschen werde. Ich werde meine Werke in Zukunft anders „unter die Leute“ bringen. Auch fehlende Wertschätzung hat zur Löschung einiger Inhalte geführt.

Keine Bilderflut mehr – ab heute max 1 Bild am Tag

Die Resonanz auf meine Bilder ist auch dank Facebook-Algorithmus auf einem Rekord-Tief. Und hier geht es mir nicht um die Likes. Es sieht wirklich kaum einer mehr meine Beiträge. Dafür werde ich in Zukunft mehr auf einen Newsletter bauen und Shootings nur noch in einem Bericht auf Facebook zeigen. Bilder kommen primär auf die Webseite. Klingt für den einen oder anderen jetzt umständlich, aber es wird wie bisher ein Klick sein, um zu dem Bild zu kommen. Vorteile erzeugen. Das schöne an dieser Neuerung wird sein, dass es dann einen Bericht mit Text und vielen Bildern gibt. Dort wird dann über das gesamte Shooting berichtet. Wetter, Location, Probleme oder was auch immer das Shooting dann ausgemacht hat. Evtl drehe ich auch wieder Videos vom Shooting. Wurde auch eingestellt, da es sich keiner angesehen hatte.Wer mir hierzu gerne schreiben möchte, kann es über die bekannten Kanäle tun. Email, WhatsApp, FB u.s.w.

An dieser Stelle noch ein kleines Video – Es passt gerade so schön. Und es unterstreicht mein Denken über Likes!

https://vimeo.com/100877384 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.