Liebe Fotografen

Ich möchte mal wieder mit einem Blog-Beitrag auf einen Missstand aufmerksam machen. Sehr oft werde ich von den Personen, die ich fotografiert habe, über andere Fotografen ausgefragt. Aber nicht, weil diese Personen mit einem Fotografen shooten wollen, sondern weil ein Fotograf sie angeschrieben hat.

Als solches ist das ja noch nicht mal schlimm. Ich freue mich, wenn ich dazu beitragen kann, dass andere Fotografen auch mit Personen aus meinem Portfolio arbeiten wollen. Fotos haben diese Personen sehr gerne und auch gerne so viel wie möglich.

ABER

Wenn man wirklich Interesse hat, mit diesen Personen zu arbeiten, dann sollte die erste Nachricht einschlagen, wie eine Bombe. Diese Nachricht muss alles haben, was sich die Person wünscht. Und das ist so einfach, nicht einmal zu viel verlangt. Es kostet einen im Idealfall 10 Minuten Arbeit, die sich dann ganz sicher wieder auszahlen. Und zwar in einem Termin mit tollen Bildern im Ergebnis.

Was also wünschen sich diese Personen, wenn ihr sie anschreibt? Sie wollen alles relevante wissen, warum ihr sie anschreibt. Dazu gehören mindestens diese Punkte:

  • Wer bin ich, und wo findet man was über mich?
  • Warum schreibt man, was hat das Interesse geweckt?
  • Was stellt man sich vor, wenn man zusammen Bilder machen würde?
  • Was wird von der Person erwartet (Makeup, Outfit, usw.)?

Dinge wie der Vertrag und eine Begleitperson sollte man noch in einem Nebensatz als selbstverständlich dazu schreiben.

No Go’s beim ersten Kontakt und auch beim ersten Shooting sollten Themen wie Dessous, Teilakt oder Akt sein. Und wenn ihr euch beim Alter nicht sicher seid, dann fragt gefälligst, bevor Ihr 16 und 17 jährigen Mädels so etwas anbietet! Ja, da kann ich mittlerweile über 10 „Fotografen“ nennen, die bei Minderjährigen angefragt haben.
Generell sollte man als Fotograf genau diese Themen nicht aktiv anbieten. Ausnahme hier: Models, die es ganz offiziell auf ihrer Sedcard anbieten!
Aus Erfahrung kommen die Personen schon von ganz alleine, wenn sie Vertrauen zu euch haben.

Aber damit es nicht ganz so schwer ist, einen passenden Text zu verfassen, zeige ich hier mal eine Möglichkeit, wie ich anschreiben würde:

Hallo xxxx
Bitte entschuldige, dass ich Dich hier einfach anschreibe. Aber ich habe bei Fotograf xyz Deine Bilder gesehen. Die sind wirklich gelungen und ich mag die Art, wie Du dich auf den Bilder zeigst.

Ich würde auch gerne mit Dir zusammen Bilder machen, sofern dir meine Arbeiten zusagen. Referenzen kannst Du auf meiner Webseite www.KlimaPic.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/KlimaPic finden. Hauptsächlich bin ein ein Outdoor Fotograf, habe aber auch ein kleines Heimstudio zur Verfügung. Ich versuche bei meinen Bilder immer eine authentische Person in alltäglichen Momenten zu zeigen. Dies könnte man z.B. in einer Seitenstraße mit alten Mauerwerk oder in einem Park fotografieren.

Beim Thema Outfit würde ich Dir freie Hand lassen. Einen Vertrag sowie eine Begleitperson sind für mich selbstverständlich.

Ich würde mich freuen, von Dir zu hören. Auch wenn es eine Absage sein sollte, bitte ich dich um eine kurze Rückmeldung.

Wünsche Dir noch einen schönen Tag
Chris

Und jetzt mal ganz ehrlich, ist das zu viel verlangt? Dieser Text wurde nicht kopiert und in 8 Minuten verfasst. Ihr dürft den Text gerne so nutzen. Denkt aber daran, meine Spuren zu verwischen 😉

Auf gute Fotos
Euer Chris

Posted on: 18. Januar 2017KlimaPic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.