Meinung

In Gedanken

Es ist schon immer eine Herzensangelegenheit, wenn Jessy und ich zusammen Bilder machen. Ja, es ist nicht immer einfach und die jungen Mädels haben auch ihren Dickkopf. Aber Jessy hat mir auch bewiesen, dass sie über ihren Schatten springen kann.

Und das ist der Grund, warum ich ihr auch nicht wirklich böse sein kann. Das weiß sie auch und lässt immer wieder ihren Charme spielen, wenn sie was verbockt hat.

Sorry Jessy, das musste mal offen gesagt werden 😉

Seinen Weg gehen

Zu oft lassen wir uns von anderen leiten und lenken. Man entscheidet sich oft für eine Variante, die einem von anderen eingeredet worden ist. Es ist ja schon fast gar nicht mehr möglich, eine unverfälschte Entscheidung für sich zu fällen. Alleine schon, weil man befürchtet, das diese Entscheidung dann im Nachgang von anderen bemängelt wird.

Man sollte einfach mal wieder seinen Weg gehen, nicht immer auf alle anderen hören und seine eigenen Entscheidungen genießen.


Respektvoller und konstruktiver Umgang

Heute melde ich mich mit einem für mich sehr wichtigen Thema. Es geht um den Umgang und dem Ton auf meiner Facebook Seite.

Vorab sei aber ganz klar gesagt, ich möchte hier keine Zensur einführen oder jemandem das Wort verbieten. Aber wenn Kommentare oder Bemerkungen nicht respektvoll oder konstruktiv sind, werden diese kommentarlos gelöscht. Das ist nichts Neues, das mache ich schon länger so. Und wenn es einzelne Personen wiederholt zu gelöschten Kommentaren schaffen, dann behalte ich mir auch einen Ausschluss von der Seite vor.

Aber der Reihe nach. Auf meiner Seite sind überwiegend ganz normale Menschen zu sehen. Viele von denen sehen sich nicht als Model und wollen auch nicht in diese Schublade gesteckt werden. Auch für mich gehört da mehr zu, als nur bei einem Fotografen auf der Seite zu erscheinen. Wenn eine Person aber auf ihrer privaten Chronik von mehreren Fotografen Bilder zeigt und möglicher Weise auch eine eigene Seite (also sowas wie eine Sedcard) betreibt, dann kann man schon sagen, dass sie sich als Model sieht.

Also gehen wir auf meiner Seite erstmal davon aus, dass 90% der Personen einfach nur gerne mit mir (oder anderen Fotografen) Bilder machen. Sie haben da Spaß dran und erlauben mir auch, diese Bilder dann online zu stellen.

Und sicher kann man an diesen Bilder auch immer was finden, was nicht ideal, perfekt oder technisch daneben ist. Dem bin ich mir bewusst und dazu stehe ich auch. Ich bin nicht perfekt und auch meine Art der Fotos gefällt nicht immer jedem.

Was ich gerne mag sind Kommentare, die mir sagen, wo ich oder die Person vor der Kamera was besser machen können. Das kann auch gerne direkt raus gesagt werden. Damit wird auch ganz sicher jeder klar kommen und wenn möglich wird es beim nächsten Mal auch versucht umzusetzen. Wenn das dann auch noch in einem respektvollen Ton und mit konstruktiven Hinweisen geschieht, dann ist das einfach nur perfekt.

Ganz und gar nicht sind aber Kommentare, die weder Respekt zeigen, noch konstruktiv sind. Wenn man ein Bild nicht mag, dann kann man ggf ja mal sagen, was man an dem Bild nicht mag. Und sollte es die Person auf dem Bild sein, dann muss man das nicht gerade in der Öffentlichkeit mit unwürdigen und/oder beleidigenden Kommentaren zum Ausdruck bringen.
Manchmal hilt es, sich auf einem der Bilder vorzustellen und dann den Kommentar dazu zu lesen. Würde man den Kommentar unter dem eigenen Bild gut finden? Wenn nein, dann hat er auch bei dem Bild einer anderen Person nichts zu suchen.

Und noch ein kleiner Tipp: Wenn man sich nicht sicher ist, ob man was unter dem Bild schreiben soll… Man kann mir jeder Zeit auch eine Nachricht schicken, eine E-Mail verfassen.

Nun habe ich noch eine kleine Bitte: Wer bis hierher gelesen hat UND mir bei Facebook folgt, kann ja mal statt dem LIKE Button den WOW Button klicken 😉
Der Sinn dafür? Gibt es nicht, ist eine ganz einfache und spontane Idee 🙂