Kompakt aber interessant

Die meisten, die mit mir bereits zusammen gearbeitet haben werden jetzt sicher sagen: „Kenne ich, das ist doch nichts neues“. Aber für einige schreibe ich es hier gerne nochmal zusammen und für alle Neuen mit Interesse an einem Shooting ist es „Die Anleitung“ zum 1A Einstieg in die Zusammenarbeit mit mir.

Kommunikation
An aller erster Stelle steht bei mir seit eh und je die Kommunikation. Ohne diese wird es ganz sicher nicht zu einem Termin kommen. Ganz gleich ob auf bezahlter oder kostenloser Basis. Irgendwie muss ich doch erfahren, was die Person möchte, was für Bilder entstehen sollen. Dabei kommt es mit nicht auf Geschwindigkeit an. Man hat immer mal was anderes um die Ohren. Aber wenn man nach 1-2 Tagen antwortet, ist das für mich schon ok. 

Aber viel wichtiger ist es mir, dass der Inhalt einer Nachricht stimmt. Mit „Ey shooten“ oder „Wollen wir Fotos machen“ kommt man nicht sehr weit bei mir. Man sollte sich schon ein paar Gedanken gemacht haben, was man will. Ob nun in Worten beschrieben oder mit Beispielbildern erklärt ist da egal. Hauptsache ich erkenne, was man sich wünscht.

Und man muss sich selber auch verkaufen können. Warum möchtest Du unbedingt Bilder machen, warum gerade mit mir? Was sind deine Stärken oder hast Du sogar schwächen?

Der Wunsch
Ich habe es gerade schon angerissen. Als nächster Punkt nach der Kommunikation steht dein Wunsch. Was möchtest Du mit mir umsetzen? Wie stellst Du es dir vor? Wo möchtest Du es umsetzen? Je besser Du deine Idee verkaufst und beschreibst, um so eher greife ich zum Kalender und biete Dir Termine an.

Es muss nicht ins kleinste durchgeplant sein, aber „Bilder am Strand mit Kleid“ oder „Mit Blumen im Hintergrund“ sind sehr oberflächlich gehaltene Ideen. Was für ein Kleid? Welcher Strand? Welche Uhrzeit? Was für Blumen mit welchen Outfit? Das sind die Fragen, die sich mir dann in den Vordergrund drängen. Und ganz ehrlich, oft habe ich da schon keine Lust drauf zu antworten. Ich möchte gerne Deine Idee umsetzen und dir nicht meine Idee durch Fragen verkaufen.

Denn ganz wichtig ist: Wenn ich eine Idee habe, dann schreibe ich jemanden direkt an und erzähle ihr von der Idee und begeistere sie dadurch, es unbedingt mit mit shooten zu wollen. Und dann macht das Ganze auch richtig Spaß und bringt starke Ergebnisse mit sich.

Fazit
Gute Kommunikation mit kompakten und interessanten Inhalt sichert Dir einen Termin, versprochen.

Posted on: 30. Juni 2017KlimaPic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.